Jetzt 20 % Rabatt auf unsere eDesk Serie mit dem Code: EDESK20
trustmark
Frachtfrei ab 500 € Kauf auf Rechnung CO2 Kompensiertes Shoppen Vertragen & Aufbauservice
avatar image
Nicolas Schultz, CEO Familienunternehmen in der 5. Generation: das heiβt verantwortungsvoll Handeln mit gegenseitigem Respekt.

Sitzalternativen Büro

Nach links wischen für weitere Unterkategorien

Von traditionell zu innovativ: Die Evolution der Büromöbel durch Sitzalternativen 

Es ist bewiesen, dass alternative Sitzpositionen einen positiven Effekt auf die Ergonomie des menschlichen Körpers haben. Wer viel sitzt, beispielsweise am PC, neigt eher zu Schmerzen im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich. Viele langfristige Gesundheitsprobleme lassen sich mit alternativen Sitzpositionen und regelmäßiger Bewegung vermeiden. Nicht zuletzt deshalb ist es wichtig, sich nach alternativen Büromöbeln umzuschauen, die die Körperhaltung verbessern und die Gesundheit fördern.

Warum sind Sitzalternativen wichtig?

Aktuelle Studien zeigen, dass Menschen, die sich regelmäßig bewegen, eine höhere Lebenserwartung haben als Menschen, die viel sitzen. Wer also berufsbedingt lange sitzt, ist gefährdet, gesundheitliche Probleme zu bekommen. Dazu gehören neben muskulären Problemen auch Diabetes, Übergewicht und Herzinfarkte. Umso wichtiger ist es, Alternativen zu finden, die dieser Entwicklung entgegenwirken.

Regelmäßige Pausen, die mit Bewegung verbunden sind, sind ein erster Schritt, um die Gesundheit langfristig zu verbessern. Viele Krankenkassen und Physiotherapeuten geben ihren Patienten heute gezielte Übungen mit auf den Weg, die sie im stressigen Büroalltag absolvieren können, um die Muskulatur zu lockern und dem Körper etwas Gutes zu tun.

Ergonomische Sitzalternativen können hier einen weiteren Beitrag leisten. Sie fördern gesundes und dynamisches Sitzen, regen den Kreislauf an, fördern das Gleichgewicht und können weitere positive Effekte auf den Körper haben. Indem Sie durch Positionswechsel den Hüftbeuger aktivieren und die Gelenke mit Nährstoffen versorgen, können Sie beispielsweise einer Verkürzung der Muskulatur und Arthrose vorbeugen.

Beliebte Alternativen zum herkömmlichen Bürostuhl

Ein klassischer Bürostuhl ist natürlich nicht verboten. Im Gegenteil: Er sollte in keinem Büro fehlen, in dem viel und lang gesessen wird, muss aber bestimmte ergonomische Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten zumindest seine Höhe und die Mechanik der Rückenlehne an Ihre Größe und Ihr Gewicht anpassen können, aber auch die Sitztiefe und die Höhe der Armlehnen sollten zu Ihrem Körper passen. 

Wenn Sie lange sitzen, kann es aber sinnvoll sein, für eine bestimmte Zeit auf eine Sitzalternative zu wechseln. Hier gibt es viele praktische Varianten, die Ihrer Gesundheit guttun. 

Stehhilfen: Aufrecht stehen, besser arbeiten

Immer mehr Menschen greifen auf einen Stehschreibtisch zurück, um sich im Arbeitsalltag mehr zu bewegen. Eine sinnvolle Ergänzung hierzu ist eine Stehhilfe. Dabei handelt es sich um einen Hocker, der in der Höhe so verstellbar ist, dass er im Stehen genutzt werden kann. Die Stehhilfe Otto aus dem Schultz Portfolio ist voll konfigurierbar und damit an Ihre Bedürfnisse anpassbar. Zu den Vorteilen einer Stehhilfe gehören:

  • Förderung der Beweglichkeit
  • Reduzierung von Kreislaufbeschwerden
  • Entlastung der Wirbelsäule und Knie
  • Unterstützung des unteren Rückens

Sitzbälle: flexibel sitzen und aktiv bleiben

Wir alle kennen sie aus dem Fitnessstudio oder Sportunterricht: Gymnastikbälle. Im Arbeitsalltag kommen diese sportlichen Gefährten als Sitzball zum Einsatz. Nicht nur schwangere Frauen sitzen gern auf Sitzbällen, um während der Schreibtischarbeit beweglich zu bleiben. Sitzbälle wie der Vluv LEIV sind in unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Größen erhältlich und mit einer integrierten Wegrollsperre ausgestattet. 

So haben Sie einen festen Stand und können sich entspannt bewegen. Ihre Muskeln bekommen ordentlich zu tun, was gesund ist – allerdings in Maßen. Nutzen Sie einen Sitzball maximal 30 Minuten, damit Ihre Muskeln nicht überanstrengt werden und verkrampfen. 

Die Vorteile eines Sitzballs sind:

  • Förderung des Gleichgewichtssinns
  • Förderung der Konzentration
  • Stärkung der Rückenmuskulatur
  • Förderung einer aufrechten Sitzhaltung

Sitzkissen: Sitzkomfort neu definiert

Im Bereich der Sitzkissen gibt es verschiedene Produktgruppen, aus denen Sie wählen können. Zum einen sind hier ergonomische und orthopädische Sitzkissen zu nennen, die eine gerade Sitzhaltung fördern und zur Druckentlastung beitragen. Sie werden auf einen herkömmlichen Bürostuhl gelegt, um auf diesem aktiver und bequemer sitzen zu können.

Zum anderen gibt es sogenannte Balancekissen, die einen ähnlichen Zweck erfüllen wie Sitzbälle. Sie sind allerdings platzsparender und müheloser einsetzbar, da Sie sie einfach auf die Sitzfläche Ihres ergonomischen Bürostuhls legen können.

Aktive Sitzmöbel: Bewegung am Arbeitsplatz

Neben dem Sitzball und Sitzkissen gibt es weitere Sitzmöbel, die Training und Sitzgelegenheit in sich vereinen. Hierzu gehört etwa das sogenannte Deskbike. Es ist zugleich eine Stehhilfe und ein Ergometer. 

Eine aktive Sitzgelegenheit bietet gesundheitliche Vorteile, wenn Sie die gerade Sitzhaltung einhalten und sie als Ergänzung zum herkömmlichen Sitzmöbel sehen. Zu diesen gehören:

  • Förderung der Durchblutung und des Kreislaufs
  • Steigerung von Konzentration und Produktivität
  • Förderung der Bewegung am Arbeitsplatz
  • Zeitersparnis durch Kombination von Sport und Arbeit
  • Steigerung des Kalorienverbrauchs
  • Senkung des Blutdrucks
  • Senkung des Stresslevels

Auswahlkriterien für Sitzalternativen im Büro

Die Auswahl an alternativen Sitzgelegenheiten fürs Büro ist groß. Unsere Kriterien helfen Ihnen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.

Material und Haltbarkeit

Grundsätzlich ist es ratsam, auf hochwertige Sitzmöbel zu setzen, egal, um welche Art von Sitzalternative es sich handelt. Je hochwertiger die gewählten Materialien sind, desto langlebiger ist Ihr Möbelstück. Die meisten Sitzalternativen bestehen aus einem Materialmix. Oft sind einzelne Bauteile aus Metall, beispielsweise bei Stehhilfen oder Sitzhockern wie dem SURF. Auch Kunststoff kommt häufig zum Einsatz, beispielsweise bei den Balancekissen.

Bei den Bezügen er Sitzgelegenheiten stehen oft Leder, Kunstleder oder Stoff zur Auswahl. Leder speichert die Wärme und ist ein hochwertiges, glattes Material, das lange hält. Stoffbezüge sind oft etwas bequemer und komfortabler, neigen aber dazu, schneller zu reißen.

Investieren Sie in eine Sitzalternative aus hochwertigem Material, da Sie daran besonders lang Freude haben und von Ihr gesundheitlich lang profitieren werden. Die Investition lohnt sich also.

Stil und Design

Unabhängig davon, für welches Material Sie sich entscheiden, stehen Ihnen im Schultz Konfigurator verschiedene Farben und Designs zur Auswahl, um Ihre Sitzalternative an Ihren persönlichen Geschmack anzupassen. Ob schlichte Farben wie Braun, Schwarz oder Grau oder extravagante Varianten wie knalliges Orange oder Türkis – wichtig ist, dass Ihnen das Sitzmöbel gefällt. 

Ergonomie und Komfort

Gerade bei Sitzalternativen kommt es darauf an, dass das Möbelstück perfekt zu Ihrem Körper passt und Sie optimal unterstützt. Ein hoher Sitzkomfort wird beispielsweise durch Sitzkissen oder gepolsterte Sitze gewährleistet. Eine gute und sichere Unterstützung der Wirbelsäule ist ebenfalls maßgeblich für eine ergonomische Sitzalternative im Büro. Sitzalternativen wie Stehhilfen sollten höhenverstellbar sein, damit Sie mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen und eine gesunde Sitzhaltung einnehmen können.

Sitzalternativen für Ihr Büro bei Schultz kaufen

Neben dem klassischen Bürostuhl gibt es zahlreiche alternative Sitzmöbel, die in Ihrem Büro eine gute Figur machen. Fördern Sie Ihre Gesundheit und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes, indem Sie für eine gewisse Zeit auf einen Sitzball, eine Stehhilfe oder ein aktives Möbelstück wie ein Deskbike zurückgreifen. Viele verschiedene Sitzgelegenheiten fördern die Aktivität am Arbeitsplatz. Finden Sie jetzt Ihre Sitzalternative mit Schultz!