Jetzt 20 % Rabatt auf unsere eDesk Serie mit dem Code: EDESK20
trustmark
Frachtfrei ab 500 € Kauf auf Rechnung CO2 Kompensiertes Shoppen Vertragen & Aufbauservice
avatar image
Nicolas Schultz, CEO Familienunternehmen in der 5. Generation: das heiβt verantwortungsvoll Handeln mit gegenseitigem Respekt.

18.07.21

wilderness-highres

Wilderness International

Biologische Vielfalt dort schützen, wo sie noch intakt ist

Der aktuelle Sommer warnt uns wieder auf eindrückliche Weise: Hitzewelle in Kanada, Waldbrände in Nordamerika und auch wir in Deutschland bekommen unser Fett weg: Der ausgiebige Regen lässt den Südwesten des Landes unter Wassermassen versinken, die nicht nur Häuser komplett zerstören, sondern sogar Menschenleben kosten.

Der Klimawandel ist unaufhaltsam und jeder, wirklich jeder muss seinen Beitrag dazu leisten, um den Prozess, der sich vor vielen Jahren in Gang gesetzt hat, endlich und konsequent auszubremsen.

So muss nicht nur jeder einzelne versuchen, durch umweltgerechtes Handeln den eigenen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Auch Unternehmen sind gefordert, das was sie der Welt an CO2-Emissionen zumuten, an anderer Stelle wieder auszugleichen. Nachdem wir uns in dieser Hinsicht schon länger Gedanken gemacht haben, wie auch unser Unternehmen dazu beitragen kann, Teile der Welt vor weiterem Raubbau zu bewahren, haben wir mit der gemeinnützigen Stiftung Wilderness International einen weiteren Partner für uns gefunden.

Wie das konkret aussieht und welchen gewaltigen Beitrag die Stiftung leistet, um die biologische Vielfalt in vielen Gebieten der Welt zu schützen, zeigen wir im folgenden Artikel auf.

Warum nur die Erhaltung der Wildnis das Überleben der Menschheit sichert

Pure Wildnisgebiete, in denen menschliche Einflüsse minimal oder gar nicht vorhanden sind, werden immer seltener. Mittlerweile sieht es so aus, dass weniger als 20 Prozent der Welt noch als “Wildnis” bezeichnet werden kann und dass seit den 1990er Jahren mehr als 1,15 Millionen Quadratmeilen (etwa so groß wie Indien) an Wildnisgebieten zerstört wurden.

Diese wertvollen Teile der Erde sind jedoch für den Erhalt der Erde deswegen von so entscheidender Bedeutung, weil sie die Heimat der weltweiten Artenvielfalt sind. Die wiederum ist ein integraler Bestandteil der Lebensgrundlage des Menschen. Ohne die Artenvielfalt könnte die Welt nicht funktionieren und sich der Mensch nicht dessen bedienen, was er für das eigene Überleben braucht.

Der Boden wäre unfruchtbar und wir könnten kaum die Nahrungsmittel anbauen, auf die wir angewiesen sind. Viele selbstverständliche Prozesse, die die Welt am Laufen halten, wie die Bestäubung der Pflanzen würden nicht mehr stattfinden. Saubere Wasserkreisläufe, die für die Erhaltung des Klimas relevant sind, würden durcheinander gebracht oder außer Kraft gesetzt werden. Das Massensterben unter den Tieren wäre noch weit aus schlimmer, wenn es nicht geschützte Wildgebiete gäbe, in denen das Überleben der Tiere gesichert werden kann, weil der Menschen keinen Zugriff darauf hat.

Ebenso sind Wildnisgebiete, wie z. B. der Regenwald riesige CO2-Speicher, die unbedingt erhalten werden müssen, weil das die größte Waffe im Kampf gegen die bereits stattfindende Klimakatastrophe ist.

Die logische Schlussfolgerung aus all den genannten Tatsachen ist, dass wir es unbedingt schaffen müssen, Wildnisgebiete zu erhalten und zu schützen, um die Artenvielfalt und Biodiversität zu gewährleisten, damit wir überhaupt eine Chance haben, um dem Klimawandel noch Einhalt zu gebieten.

An dieser Stelle kommt die gemeinnützige Stiftung Wilderness International ins Spiel, denn sie schützt gefährdete Gebiete mit einem konsequenten Zugriff und verhindert so Ausbeutung und weitere Zerstörung wichtiger Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Unser Partner Wilderness International

Die Stiftung ist eine deutsche Wildnisschutz-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ökologisch sehr wertvolle und akut bedrohte Wildnisgebiete zu erwerben und für alle Zukunft zu retten. Sie wurde 2008 gegründet und hat es als kleine, immer flexibel handelnde Organisation geschafft, 5,08 Millionen Quadratmeter besonders wertvollen und gefährdeten Regenwald in Kanada unter Schutz zu stellen. Die effektivste Form von Umweltschutz! Die Gebiete sind rechtssicher erworben und der Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist somit zu 100 % garantiert.

Die gemeinnützige Stiftung finanziert sich zum einen durch Spenden von Einzelpersonen. Der Ablauf ist für die Spender*innen konkret und direkt nachvollziehbar, da eine personalisierte Urkunde mit den entsprechenden Geokoordinaten des betreffenden Wildnisgebietes oder Waldstücks ausgestellt und versandt wird.

Zum anderen arbeitet die Stiftung mit Unternehmen, wie dem unseren zusammen. Mit jedem verkauften Produkt kann so ein Stück Wald geschützt werden oder der CO2-Abdruck der Firma durch den Schutz des Urwalds ausgeglichen werden. In diesem Zusammenhang wurde erst kürzlich ein CO2-Rechner veröffentlicht, der den Betrieben dabei hilft, ihr eigenes Verhalten genau zu analysieren und gezielt gegenzusteuern.