Woran erkennen Sie einen guten Bürostuhl?

Der richtige Bürostuhl bringt ein paar essenzielle Elemente mit sich. Durch eine ergonomische Rückenlehne mit integrierter Lendenwirbelstüzte lädt der Arbeitssessel zum Wohlfühlen ein. Auch ist es wichtig, dass er sich in der Sitzhöhe verstellen lässt, Armlehnen besitzt, um die Schultern und Nackenpartie perfekt zu entlasten und eine Wippmechanik hat, die den Bandscheiben Entlastung beim langen Sitzen bieten.

Der Drehstuhl sollte über eine gewisse Flexibilität verfügen, nur so lässt er sich am Arbeitsort auf den Nutzer individuell anpassen. Eine Sitztiefen-/Sitzneigeverstellung ist auch von Nutzen, da die Sitzfläche so den unterschiedlichen Bein-/Oberschenkellängen gerecht wird. Die Sitztiefenfederung der Gasfeder federt das Gewicht beim Hinsetzen ab.

5 Schritte zur perfekten Einstellung

1. Einstellung der Sitzhöhe
Ihre Unterschenkel bestimmen die Sitzhöhe. Sie ist richtig eingestellt, wenn Ihre Oberschenkel eine zum Knie hin abfallende Linie bilden. So liegt das Knie tiefer als Ihre Hüfte.

2. Einstellung der Sitztiefe
Der Abstand zwischen ihren Kniekehlen und der Stuhlvorderkante sollte ein Abstand von mindestens zwei bis drei Fingern haben. Drückt die Sitzfläche permanent gegen die Kniekehlen, kann es zu Stauungen und Durchblutungsstörungen in den Beinen kommen.

3. Höhe der Rückenlehne anpassen
Die Höhe der Rückenlehne ist optimal eingestellt, wenn die Wölbung der Lordosenstüzte auf der Höhe Ihrer Gürtellinie liegt.

4. Einstellung der Armlehnen
Der Winkel zwischen dem Oberarm und Unterarm kann 90° oder etwas mehr betragen. Wählen Sie eine Einstellung, bei der sich Ihre Schulter-Nackenmuskulatur entspannt.

5. Neigung der Sitzfläche
Sollte ihr Bürostuhl eine Sitzflächenneigung haben, dann richten Sie diese leicht nach vorn geneigt aus. Dadurch wird die natürliche Form der Wirbelsäule gefördert.

Investieren in die Gesundheit

Eine Investition in die Gesundheit ist immer ein Gewinn. Mit einer professionellen Beratung werden Sie sicher einen geeigneten Arbeitsstuhl finden.

Weitere Tipps zur Ergonomie von Bürodrehstühlen finden Sie in unserem Blogbeitrag. Wie Sie Zuschüsse zum Kauf Ihres neuen Schreibtisches oder Bürostuhls erhalten finden Sie hier.

Bürostuhl Reinigung

Nach dem Kauf eines Bürostuhls, sollten Sie auch auf seine Pflege und Reinigung achten, das erhöht seine Lebensdauer und macht Ihren Arbeitsplatz attraktiver.

Stoff- und Netzstoffbezüge

Bevor Sie mit dem Reinigen beginnen, sollten Sie darauf achten, ob es Pflegehinweise vom Hersteller gibt oder welche Reinigungsmittel empfohlen werden.

– Saugen Sie den Sitzbezug und die Lehne mit dem Staubsauger ab, sodass Sie losen Staub und oberflächlicher Schmutz entfernen.

– Als Nächstes nehmen Sie eine Bürste mit weichen Haaren – damit Sie den Stoff nicht aufreiben – und lockern so tief sitzende Ablagerungen. Saugen Sie anschließend noch einmal über das Polster.

– Nehmen Sie sich einen geeigneten Schaumreiniger zur Hand und sprühen den Stuhl großzügig ein. Anschließend mit einem Schwamm den Schaum in das Polster einarbeiten.

– Warten Sie, bis alles trocken ist und saugen Sie nun alle Sitz- und Rückenpolster ab.

Lederbezug

Stühle mit einem Lederbezug brauchen eine spezielle Reinigung. Meist reicht ein feuchtes Tuch, um Flecken zu entfernen.

Achten Sie einfach darauf, dass der Lappen nicht zu nass ist, um unschöne Wasserflecken zu vermeiden. Der Hersteller gibt bei Lederbezügen meistens Pflegehinweise, die Sie in jedem Fall beachten sollten.

Rollen reinigen

Auch die fleißigste Putzkolonne kann nicht verhindern, dass nach einiger Zeit die Rollen Ihres Bürostuhls durch Schmutz und Haare/Fasern zum Teil nur noch sehr schwer rollen.

– Nehmen Sie gegebenenfalls die Rolle aus dem Fußkreuz. Meist geht das mit einem kleinen Ruck.

– Lösen Sie verklemmte Haare mit einer Schere & wischen Sie die Rolle mit einem feuchten Tuch ab.

Um langfristig Freude an Ihren Bürostuhl zu haben, sollten Sie diese Schritte regelmäßig befolgen. Sie sollten außerdem jedes halbe Jahr die Schrauben und Muttern kontrollieren (diese können sich natürlich beim täglichen Gebrauch etwas lockern). Durch die regelmäßige Wartung Ihres Bürostuhls, haben Sie lange Freunde mit ihm.

Nicolas Schultz

ALL ARTICLES

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.